Wasser einsparen

Im Durchschnitt verbrauchen wir täglich 110 l Wasser. Als besonders verschwenderisch erweisen sich Bad und Dusche (durchschnittl. 34 l), Toilette (30 l) und Waschmaschine (17 l). Dabei ist Trinkwasser sehr teuer. Einige ganz einfache Maßnahmen helfen bereits, die Wasserrechnung erheblich zu senken:

Regenwasser auffangen und verwerten

Nutzen Sie Regenwasser zur Gartenbewässerung, für die Toilettenspülung, die Hausarbeit und die Wäsche. Mit Regenwasser sparen Sie bis zu 57 % des Trinkwasserverbrauchs ein! Neubauten sind pflichtmäßig mit einem Regenwasserspeicher auszurüsten. Ein solches Speichersystem kann problemlos bei Renovierungen eingebaut werden. Ein Regenwasserspeicher besteht aus einer eingegrabenen Zisterne, Wasserfiltern und einer Pumpe, die das Wasser aus der Zisterne befördert.

Wählen Sie wasserfreundliche Armaturen.

  • Kaufen Sie einen wassersparenden Duschknopf, der den Wasserverbrauch um 40 bis 50 % senkt.
  • Installieren Sie im WC einen Spülkasten mit doppelter Drucktaste.
  • Rüsten Sie Ihre Dusche mit einer Einhebel-Mischbatterie aus.
  • Versehen Sie die Wasserhähne mit Luftsprudler, die den Wasserstrahl mit Luft ergänzen. Der Wasserfluss nimmt ab, nicht aber der Druck.